Unsere Köpfe waren heute morgen wie das Wetter, noch leicht bewölkt, der Abend hat Spuren hinterlassen... Auf dem Weg zurück nach Kelohovi trafen wir wieder Familie Rentier. Tinu fand dann auf seiner 1:800000 Strassenkarte ein Abkürzung. Wir haben dann tatsächlich den Weg erheblich abgekürzt, was uns aber etwa gleich viel Zeit gekostet hat.

Back in Kelohovi zauberte Ivo uns einen feinen Flughund auf den Teller: Poulet, Rüebli und Kartoffeln und ein Salötli mit gebratenem Speck...mmm. Dazu ein entsprechender Rotwein. Wir haben ja schliesslich Kultur hier draussen im Wald. Leider mussten wir jetzt auf Filterkaffee umsteigen, da unsere Jura-Kaffeemaschine den Geist aufgegeben hat. Servicetechniker Ivo mit Assistent MacMac versuchten alles, leider ohne Erfolg.

Nach der Sauna stieg die Stimmung wieder, kein Wunder mit Kabanossi, Otermanni und einem kräftigen Schluck Lagavulin.

Der Film heute Nacht im Kelohovitheater: Jesse James, mit Brad Pitt. Leider haben nicht ganz alle von uns den Film bis zu Ende gesehen. Nicht verwunderlich, bei einer Lauflänge von 160 Minuten, Startzeit 01.00 Uhr morgens und der Hypothek von letzter Nacht.