Tom und Jvo wurden mit einer unglaublichen solidarität am langen nachschlafen nicht gehindert, so dass sich die Augen erst gegen, wie sollen wir sagen... es hatte bereits schon Licht geöffnet haben.

Das erste Frühstück oder erste Mahlzeit während des laufenden Tages. Es kann nicht auf Details des Frühstücks eingegangen werden, der zeitliche Rahmen von 2 Wochen ist schlicht zu kurz um die wichtigsten Ingredienzen aufzuzählen.

Wettertechnisch war heute kein besonders erwähnenswerter Tag. Der Grundstein für unser Curlingfeld ist gelegt. Die 2. finnischen Curlingmeisterschaften werden aller Voraussicht nach nächste Woche stattfinden. Also Pudi, Wette platzieren.

Da die Lichtverhältnisse heute keine fotografischen Höhenflüge zuliessen, war Zeit um den Weg zum See zu ebnen (Rene tat sich dabei als hervorragender Schaufelpolier hervor) und für den Holznachschub zeichnete die von Tom pilotierte Schubkarre verantwortlich. Rekrut real_boombert hat also die C4-Pakete gegen die Schubkarre getauscht. An dieser Stelle wünsche ich Rekrut real_cryman viel Erfolg und hoffe er macht auch mal einen "richtigen" Punkt, nicht nur mit heilen...

Der heutige Znacht umfasste ein Poronschnitzel mit à-point-Rüebli und Tomaten-Morzarella Salat à la Salanki. Dieses feine Mahl, gepaart mit einem vorzüglichen Wein aus dem südlichsten Westen vom östlichsten Spanien, hat reihum für beste Laune und überbordende Begeisterung gesorgt.

Um all diese Kalorien wenigsten ansatzweise in Schach zu halten, begeben wir uns nun in die Sauna und danach gehen wir ins Kino Kelohovi. Welcher Film heute Abend gezeigt wird ist noch ungewiss, jedoch nicht im Zentrum des Interesses. Haupsache die Makkera und das Lapin sind auf dem Tisch und die Zigarre im Mund.



Übrigens Zimmi, morgen werde ich mich Dir ein wenig annehemen...